"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
in Ungarn vermittelt
Rasse: Staffordshire Bullterrier
Geschlecht: Hündin
geboren: 05.02.2009
Farbe: falb
Schulterhöhe: 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 15.04.2013

Liebe Kesszy,

es gibt sie doch noch, die großen und kleinen Wunder.
Als so genannter Listenhund hattest Du in Deutschland keine Chance auf eine Vermittlung. Und auch in Ungarn sind eure Rassen nicht sehr beliebt. Noch dazu bist Du kein Jungspund mehr und bist auch mit anderen Hunden nicht so richtig nett. Alles in allem keine guten Voraussetzungen, um das Tierheim noch einmal zu verlassen. Und so warst Du längere Zeit ein fester, trauriger Bestandteil unserer Unvermittelbaren.

Aber was soll ich sagen, Du hast liebe Menshcen in Ungarn gefunden, die Dich so nehmen wie Du bist, Dich adoptiert haben. Du musst nun nicht mehr im Winter frieren oder im Sommer unter der Hitze leiden, Du hast ein Zuhause gefunden, was mich sehr freut.
Und die Tierheimleiterin Icus hat ein Auge auf Dich und eine Nachkontrolle hat ebenfalls schon stattgefunden.

Liebe Kesszy, wir wünschen Dir und Deinen Menschen alles Liebe und Gute und wunderschöne gemeinsame Jahre!

 

Unsere große Kesszy finden Sie nicht in der Vermittlung. Die kräftige Hündin gehört leider zu den sogenannten Listenhunden und darf daher nicht nach Deutschland vermittelt werden.
So fristet Kesszy ihr Leben schon seit einigen Jahren im Tierheim. Leider hat sie sich dort über Mücken mit Herzwürmern, den sogenannten Filarien infiziert. Doch das ist noch nicht alles, auch eine Hautfilariose und erhöhte Leberwerte machen Kesszy Probleme.

Da wir für das nette Mädchen schon kein Zuhause finden können, denn auch in Ungarn sind diese Rassen nicht sehr beliebt, wollen wir aber so gut wie möglich für die Unvermittelbaren sorgen.

Dazu zählt natürlich auch, diesen Hunden die Behandlungen zu ermöglichen um wieder ganz gesund zu werden.

 

So wird Kesszy jetzt therapeutisch gegen beide Wurmformen behandelt, zusätzlich bekommt sie noch Medikamente um die Leber zu schützen. Denn die Filariosebehandlung belastet die Leber zusätzlich.

Wenn Sie uns helfen möchten, die hübsche Kesszy mit allem zu versorgen was sie braucht, dann freuen wir uns über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Unsere liebe Kesszy hat tolle Unterstützung gefunden, ganz herzlichen Dank an alle!

 

Patenhunde Gallerie: 1030

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 200€
Stand: 200€
in Ungarn vermittelt
Rasse: Staff-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2016
Farbe: beige braun
Schulterhöhe: 45
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 13.10.2016

Lieber Rusty,

eine zeitlang warst Du bei unseren Unvermittelbaren zu finden, aber wir haben immer gehofft, dass Du in Ungarn ein schönes Zuhause findest. Nach Deutschland durften wir Dich nicht vermitteln, denn in Deiner Ahnengalerie war unverkennbar ein so genannter Listenhund beteiligt. Und leider war es da auch egal, wie nett und freundlich und lieb Du bist, dass interessiert Gesetze nicht.

So haben wir mit Dir gemeinsam gehofft und diese Hoffnung hat sich zum Glück erfüllt. Du bist so ein hübscher, lieber und freundlicher Kerl und hast auch Deine Familie davon überzeugen können. So bist Du endlich nicht mehr im engen Gehege sondern im eigenen Zuhause.

Wir wünschen Dir und Deiner Familie noch viele schöne Jahre, lieber Rusty!

Stefanie und das Pusztahunde-Team

in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
geboren: ca. 05/16
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 28.05.2017
Videoanzeige
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2013
Farbe: weiß - braun- schwarz
Schulterhöhe: ca. 30 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 09.03.2017

Unseren schönen Dani hat es sehr schlimm erwischt. Der nette Rüde war streunend auf der Straße unterwegs und ist in eine heftige Beisserei mit anderen Hunden geraten. Dabei wurde Dani mehrfach verletzt, er hatte zahlreiche Bisswunden und ein Stück vom linken Ohr fehlt. Viel schlimmer aber war eine üble Verletzung am linken Hinterlauf. Große Flächen Haut und Muskulatur fehlten, Dani hat dadurch viel Blut verloren und war ganz schwach, als er endlich in die Obhut unserer Tierschutzfreunde gekommen ist.

Sofort wurden seine Wunden behandelt, das schwer verletzte Bein und die große Wunde gesäubert, desinfiziert und Dani wurde antibiotisch abgedeckt. Leider waren alle Bemühungen das Bein zu erhalten vergeblich, die Wunde hat sich entzündet, eitrige Herde haben sich immer weiter über das ganze Bein ausgebreitet und um Danis Leben zu retten, musste das Bein amputiert werden.

Den großen Eingriff hat der hübsche Rüde gut überstanden und erholt sich nun, die Schmerzen der Verletzung gehören bald der Vergangenheit an und Dani kommt bereits jetzt gut mit seinen drei Beinen zurecht. Er ist ein ganz lieber und anhänglicher Rüde und kommt auch trotz der schlimmen Erlebnisse weiter gut mit Artgenossen aus.

Wenn Sie den tapferen Dani unterstützen möchten, dann freuen wir uns über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Der lebensfrohe Dani ist versorgt, ganz herzlichen Dank für die Unterstützung!

Patenhunde Gallerie: 1182

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 480€
Stand: 480€
In Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/2017
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 30 cm (Stand Mai 2018) wächst evtl. noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 04.04.2018

Der kleine Radar ist noch ein ganz junger Hundemann, aber trotzdem war er schon alleine auf sich gestellt unterwegs und hat versucht zu überleben.

Zum Glück hatte er keinen Autounfall oder Schlimmeres, was Streunern leider öfter passiert. Aber gut ist es Radar trotzdem nicht ergangen. Als er in einem kleinen Dorf aufgefunden wurde, ging es ihm gesundheitlich sehr schlecht.

Radar hatte Babesiose, eine durch Zecken übertragene Infektionskrankheit. Unbehandelt für Babesiose oft zum Tod und für so einen kleinen jungen Hund ist eine Babesiose eine schwerwiegende Erkrankung. Radar wurde also gleich dem Tierarzt vorgestellt und bekam sofort die notwendigen Medikamente und entsprechende Infusionen.

Jetzt geht es Radar schon viel besser und er fühlt sich sichtlich wohl.

Wenn Sie den kleinen Kerl mit den Fledermausohren mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, dann helfen Sie uns sehr.

Die kleine Fledermaus hat liebe Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

Patenhunde Gallerie: 1790

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 90€
Stand: 90€
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04.2015
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 10.04.2017

Die schöne Evita streunerte zwischen zwei Dörfern umher, immer auf der Suche nach etwas Essbarem. Aber nicht nur der Hunger machte Evita zu schaffen, als man sie unseren Tierschutzhelfern vor Ort gemeldet hatte und die freundliche Hündin aufgenommen werden konnte, machte sie einen fast verzweifelten Eindruck. Evitas Haut und Fell sind in einem sehr schlechten Zustand, sie hat am ganzen Körper zahlreichen nässende und offene Stellen, die sie sehr stressen. Anscheinend jucken die Wunden stark und Evita ist dadurch sehr beeinträchtigt. Trotzdem hat die liebe Hündin, die momentan noch ein bisschen zurückhaltend ist, alle Untersuchungen ganz brav mitgemacht. Evita wird nun erst einmal symptomatisch behandelt und mit Medikamenten versorgt. Zeitgleich wird versucht den Grund für die allergische Reaktion zu ermitteln, was nicht immer ganz einfach ist.

Aber wir hoffen, dass die nun ausreichende und gute Versorgung mit Futter ihr übriges tut und Evitas Wunden bald verheilt sind und die Problematik vielleicht so auch nicht mehr auftritt.

Wenn Sie die schöne Hündin mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Unser zarte Evita ist versorgt, ganz lieben Dank für die Hilfe!

Patenhunde Gallerie: 1185

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 230€
in Ungarn vermittelt
Rasse: Jack Russel Terrier Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 11.2017
Farbe: weiß mit lohfarbenen, grauen Abzeichen
Schulterhöhe: ca. 25 cm; wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 11.04.2018
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. September 2017
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 50 cm, wächst evtl. noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 06.04.2018
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 09/2017
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 04.04.2018

Unsere schöne schwarze Kávé ist noch ein junges Hundemädchen, aber trotzdem wurde sie ausgesetzt und musste sich alleine als Streunerin durchschlagen. Zum Glück wurde sie von unseren Tierschutzfreunden vor Ort in Obhut genommen, als sie in einem Vorort von Kiskunfélegyháza herum streunerte. Und zum Glück hatte sie bis dahin keinen Unfall oder ähnlich Schlimmes.
Eine schöne Kinderstube hatte Kávé aber wohl trotzdem nicht, denn Fremden gegenüber hat sie zunächst Angst, das legt sich aber schnell.
Als Kávé ins Tierheim kam, ging es ihr gesundheitlich allerdings schlecht, sie hatte eine Babesiose-Infektion, die durch Zecken übertragen wird und unbehandelt zum Tod führen kann, dazu kam eine schwere Darmentzündung mit üblen Durchfällen.

Kávé wurde gegen die Parasiten und die Darmprobleme behandelt, sie bekam Infusionen und entsprechende Medikamente und ihr geht es heute schon sehr viel besser. Mittlerweile ist sie ein fröhlicher und vergnügter Hund und sie spielt gerne mit ihren Hundefreunden.

Wenn Sie die süße Kávé mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr!

Kávé hat liebe Unterstützung gefunden, ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

Patenhunde Gallerie: 1756

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 80€
Stand: 80€
in Ungarn vermittelt
Rasse: Border-Terrier-Mischling (?)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 09/17
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 30 cm
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 22.03.2018
in Ungarn vermittelt
Rasse: Chihuahua Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. April 2015
Farbe: hellbraun
Schulterhöhe: ca. 20 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 24.03.2018

Die kleine Mimi wurde gemeinsam mit ihrer Tochter Lulu auf einer verlassenen Tanya ohne jede Fürsorge, Futter oder sonstigem aufgefunden und ist so in das Tierheim gekommen. Zum Glück rechtzeitig, bevor Mimi schlimm hungern musste oder verdurstet ist.

Mimi hatte aber dennoch eine gesundheitliche Baustelle, sie hatte einen Vorfall der Nickhautdrüse, auch cherry eye genannt, der operativ versorgt werden musste.

Die kleine Mimi hat die Operation am Auge gut überstanden und guckt nun wieder ohne Probleme ins Leben.

Leider sind solche Operationen am Auge schwierig und daher auch nicht ganz günstig, wir freuen uns daher, wenn Sie Mimi und uns bei dem Stemmen der Behandlungskosten unterstützen.

Unsere kleine Mimi hat tolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

Patenhunde Gallerie: 1741

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 100€
Stand: 100€
Videoanzeige
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Mai 2015
Farbe: weiß - braun gefleckt
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 10.05.2017

Unsere kleine Kastanie, denn das heißt Gesztenye übersetzt, war als Streunerin alleine auf Ungarns Straßen unterwegs. So ein Leben ist voller Gefahren und so hat es Gesztenye schlimm erwischt, sie wurde von einem Auto angefahren. Zum Glück gab es hilfsbereite Menschen, die unsere Tierschutzhelfern vor Ort informiert haben.

Als Gesztenye aufgenommen wurde war sie im Schock, hatte massive Schmerzen und sie konnte nicht aufstehen. Bei der tierärztlichen Untersuchung zeigten die Röntgenbilder einen Splitterbruch im linken Oberschenkel. In einer aufwendigen Operation wurde der Bruch gerichtet und mit einer Metallplatte versorgt.

Nun erholt sich Gesztenye von der Operation, aber als lustiger und fröhlicher Hund macht sie das ganz toll und ist schon wieder sehr munter.

Wenn Sie Gesztenye unterstützen möchten, dann gerne mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Unsere kleine Kastanie ist durch liebe Unterstützung versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 260€
Stand: 260€
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02.2014
Farbe: braun gestromt
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 08.09.2017
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. März 2017
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 09.03.2018
Videoanzeige
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Dezember 2017
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 28.02.2018
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen